» Drucken


Spinnmühle - Das kleine Industriemuseum

Deutsches Bunkermuseum

Dokumentationen der Kugellagerherstellung in Schweinfurt von ihren Anfängen bis zu deren Industrialisierung. Ausgestellt sind Originalmaschinen, wie sie einst in Schweinfurt in der Kugellagerindustrie verwendet wurden.

In der ehemaligen Kunstmühle finden die Besucher einen Streifzug durch rund 70 Jahre Fertigungsgeschichte der Schweinfurter Industrie. Sie begann mit der Erfindung des Fahrrads und der Kugelschleifmaschine. Viele Fertigungsgeräte können hier im Original bestaunt werden - wie z. B. der Ziehstein, durch den der Walzdraht gezogen wird, bevor ihn die Abscherbuchse zerteilt. Oder die Pressmatrize, in der die kleinen Drahtstücke zu Kugeln geformt werden. Natürlich fehlt auch die Kugelschleifmaschine nicht. Schautafeln zeigen die Arbeitsschitte zur Herstellung eines Kugellagers, an der sich bis heute nichts geändert hat. Auf Wandtafeln können Besucher die Erfolgsgeschichte der Schweinfurter Pioniere Fischer, Fries, Höpflinger, Schäfer und Sachs bestaunen.

Eintritt und Gruppenführungen gegen Spende.

 

Öffnungszeiten

März bis November

jeden 2. und 4. Samstag eines Monats von 14.00- 18.00 Uhr und nach Vereinbarung

 

Sonderöffnungszeiten

- Stadtfest am letztes Wochenende im August
- Pflasterklang am 1. Samstag im September (von 18 bis 22 Uhr)
- Pfingstmontag, 13-19 Uhr
- Rotarian-River-Raft-Racing im Juni auf dem Main ( von 13 bis 19 Uhr)
- Tag des offenen Denkmals am 2. Sonntag im September (von 13 bis 19 Uhr)
- internationalen Museumstag (2. oder 3. Sonntag im Mai)

 

Gruppenführungen sind nach Absprache möglich.

 

Kontakt:

Gutermannpromenade 1
97421 Schweinfurt

Tel. 09721 82879 (Herr Rücknagel)
wolfgang.rcknagel@freenet.de
https://aki-schweinfurt.de



» Fenster schließen