» Drucken


Ortsgeschichtliche Sammlung Schwebheim

Ortsgeschichtliche Sammlung in Schwebheim

Die Ortsgeschichtliche Sammlung ist in zwei ehemaligen Schlossscheunen untergebracht. Sie dokumentiert mit 31 Abteilungen das ländliche Leben, Wohnen und Wirtschaften in einem ehemals armen Bauerndorf. Gezeigt wird neben typischen ortsansässigen Handwerksberufen (Bäcker, Metzger, Schuster, Schmied, Schreiner, Maurer, Zimmermann, Sattler, Frisör, Fahrradmechaniker, Seiler) auch die übrige Arbeits- und Lebenswelt des Dorfes.
Dazu gehören Waldarbeit und Jagd, Hausarbeit und Vorratswirtschaft, Holzschnitzerei, Imkerei, Obst- und Weinbau, Feuerwehr, Fotografie, Posthalterie und Schule) sowie andere volkskundliche Bereiche (Spielzeug, Musikinstrumente, Volksfrömmigkeit).

Dem Anbau von Drogen und Vegetabilien ist die Kräuterabteilung gewidmet, rühmt sich Schwebheim doch, das "Apothekergärtlein Frankens" zu sein.
Exemplarisch wird dies mit einer Pfefferminzstraße, einer Baldrianwaschanlage und einer Kräutermonographie dargestellt.

Ein Längsschnitt durch die Geschichte Schwebheims von der Steinzeit bis heute ist im Entstehen.

Öffnungszeiten
Von Ostern bis Erntedankfest mittwochs 09.00 - 12.00 Uhr; Erlebnistag im Mainbogen, weitere Besichtigungen und Führungen nach vorheriger Vereinbarung.

Eintritt: Kinder bis 12 Jahre frei - Jugendliche 0,50 € - Erwachsene 1 €
Gruppenführungen nach Vereinbarung
Bei mehr als 30 Personen wird die Gruppe geteilt.

Kontakt
Schlossgasse, Scheunen neben dem Schloss Schwebheim
97525 Schwebheim
Telefon: 09723 910121 (Gemeinde Schwebheim) oder 09723 1826 (G. Birkle)
Internet: www.ortsgeschichtlicher-arbeitskreis-schwebheim.de

» Fenster schließen