» Drucken


Kunsthalle Schweinfurt

Kunsthalle Schweinfurt

Baden in der Kunst: Aus der ehemaligen Schwimmhalle wurde Frankens Zentrum für zeitgenössische Kunst. Die Dauerpräsentation wird durch mehrere  Wechselausstellungen im Jahr ergänzt.

 

Geschichte der Kunsthalle Schweinfurt

Das von dem Schweinfurter Industriellen Ernst Sachs gestiftete Hallenbad (erbaut 1931/33) bildet mit seiner neusachlichen Architektur und seinem großzügigen Raumzuschnitt ein ideales Gebäude für die Kunsthalle Schweinfurt.
Im Zusammenwirken mit dem Theater der Stadt Schweinfurt entsteht ein attraktiver kultureller Anziehungspunkt. In der Kunsthalle Schweinfurt werden alle musealen Einrichtungen und Initiativen zur Kunst des 20./21. Jahrhunderts zusammengefasst.

Unter Berücksichtigung der städtischen Sammlungen zur deutschen Kunst nach 1945 (ab 16.05.2014), der Exponate des Kunstvereins Schweinfurt und der Dauerleihgabe der Sammlung Joseph Hierling (ab 08.12.2013) mit Werken des Expressiven Realismus aus der Zeit zwischen den beiden Weltkriegen lassen sich wesentliche Entwicklungsstränge der deutschen Kunst auf knapp 2.200 Quadratmetern repräsentieren.

 

Öffnungszeiten
Täglich 10.00 bis 17.00 Uhr, Do bis 21.00 Uhr
Montags geschlossen!


Eintritt
5,00 € / Person (ermäßigt 3,50 €)
Kleingruppenkarte I: 4,00 € (1 Erw. und 3 Kinder unter 18 Jahren)
Kleingruppenkarte II: 8,00 € (2 Erw. und 3 Kinder unter 18 Jahren)
Gruppenführungen: 40,00 € / Stunde

Jeden 1. Donnerstag im Monat freier Eintritt

Kontakt
Museen und Galerien der Stadt Schweinfurt
Kunsthalle Schweinfurt im ehemaligen Ernst-Sachs Bad
Rüfferstraße 4
97421 Schweinfurt


Telefon: +49 9721 51-4734
Telefax: + 49 9721 51-4749
eMail: info@kunsthalle-schweinfurt.de
Internet: www.kunsthalle-schweinfurt.de

» Fenster schließen