» Drucken


Kolonialwarenmuseum Niederwerrn

Kolonialwarenmuseum in Niederwerrn

Im Untergeschoss seines Getränkemarkts hat sich der Kaufmann Winfried Maul einen Traum erfüllt und ein Museum eingerichtet. Seit den 60er Jahren sammelt er alles, was zu einem Kolonialwarenladen gehört: Bonbongläser, Essig- und Senffässer, Kriegswaren, Notgeld, Rabattmarken, Emaillereklameschilder sowie Preislisten aus der Inflationszeit. So lässt sich hier besonders gut die Entwicklung von einem Laden aus längst vergangenen Tagen bis hin zum modernen Supermarkt unserer Zeit nachvollziehen.
Daneben können auch alte Registrierkassen bestaunt werden. Ein weiterer Museumsschwerpunkt ist dem Abwiegen der Waren gewidmet. Die rasante technische Entwicklung wird leichter verständlich, denn hier sieht jeder Besucher den Vergleich einer alten Dezimalwaage mit einer hochmodernen Computerwaage.

Öffnungszeiten
Besichtigung nach Vereinbarung unter Telefon: 09721 74017 (Herr Maul)

Eintritt frei

Kontakt

Flemingstraße 4
97464 Niederwerrn
eMail: info@kolonialwarenmuseum.de
Internet: www.kolonialwarenmuseum.de

» Fenster schließen