» Drucken


Gaden Schnackenwerth

Den Mittelpunkt der Gadenanlage bildet die St.-Andreas Kirche. Sie wird heute noch an drei Seiten von den kleinparzelligen Häuschen umschlossen. Die Anlage ist geprägt von den Um- bzw. Neubauten des 17. und 18. Jahrhunderts. Der Gadenring ist freilich wesentlich älter und reicht wohl bis auf die urkundliche Erwähnung des Ortes um 1015 zurück.

» Fenster schließen