» Drucken


Burg Marktsteinach

Romantische Reste einer stolzen Veste thronen über dem geschichtsträchtigen Dorf Marktsteinach. Die Entstehung der Burg ist geschichtlich nicht bekannt. Zum ersten Mal erscheint ihr Name in einer Urkunde am 8. Juli 1151. 1525 im Bauernkrieg zerstört, sind der umgebende Graben, Teile der Ringmauer, Turmreste, Gewölbekeller und der östliche Rundturm noch teilweise erhalten. 1873 wurde die Anlage verkauft und befindet sich auch heute noch in privatem Besitz. Heute sind die Burgreste integriert in die örtliche Dorfbebauung. So bleibt die auf Reste reduzierte Burg ob Zeichnung und Schriftquellen auch im 21. Jahrhundert doch recht lebendig.

Kontakt
Gemeinde Schonungen
Marktplatz 1
97453 Schonungen
Telefon 9721 7570 0
eMail gemeinde@schonungen.de
Internet www.schonungen.de  

» Fenster schließen