» Drucken


Lebendiges Museum für Groß und Klein

Kunsthistorische Museen, moderne Galerien und zeitgenössische Ausstellungen in Stadt und Land zeugen von einem breitgefächerten Sammlerreichtum. So gibt es Literatur jüngeren Datums in der Erich-Kästner-Bibliothek im gleichnamigen Kinderdorf in Oberschwarzach. Das lebendige Kleinod präsentiert den kompletten Nachlass des berühmten Kinderbuchautors. Interessierte können in über 8.200 Büchern an seinem Original-Arbeitsplatz schmökern.

 

Beim Eintritt in den ersten Stock der Tenne, wird man von der Kästner/Enderle'schen Sitzecke begrüßt, den Treppenabsatz schmücken zwei Laternen aus ihrem Besitz. An den Wänden hängen Bilder und Fotografien von Erich Kästner, von seinen Eltern und den Mietshäusern seiner Kindheit. Wendet man sich nach rechts, sieht man eine kleine Ausstellung mit Kästners Werken in vielen Sprachen der Welt. Und durch die schöne bleiverglaste Tür gleich nebenan kommt man ‚heim’ zu Kästner. Hier haben seine Bücher ein Zuhause gefunden, hier steht ein antikes Schreibpult, der Vitrinenschrank mit der Glassammlung, ein gemütlicher Ohrensessel - und Erich Kästners Arbeitsplatz, so wie man ihn von vielen Fotografien kennt. Damit sich Kästners Geist auch besonders wohl fühlt, wurde der Arbeitsplatz in Oberschwarzach ähnlich zu dem in München gestaltet. Auch hier steht der große, massive Tisch vor dem Fenster mit Blick ins Grüne, auch hier steht die grüne Schreibmaschine präsent, auch hier liegt eine Notfall-Zigarre für künstlerische Schaffenspausen bereit, noch vom Meister persönlich.

Die Erich-Kästner-Bibliothek ist ein lebendiges Museum, man muss nicht flüstern und leise sein, bei uns wohnt das Leben! Alles ist zum Anfassen und zum Erkunden und bei Schulklassen ist es ein beliebtes Spiel einmal in die Rolle Erich Kästners zu schlüpfen und einen seiner Anzüge und seine Brille anzuprobieren. Aber auch die KinderdorfKinder schätzen die Bibliothek sehr. Sie liegen nicht nur an Regentagen gerne mitten auf dem Fußboden in der Bibliothek und spielen was das Zeug hält.

 

Infos zur Bibliothek gibt’s unter Tel. (0 93 82) 69 54 oder unter www.erich-kaestner-bibliothek.de.

 

Weitere Sehenswürdigkeiten im Markt Oberschwarzach sind in der Ortsmitte das 1614 von Julius Echter erbaute Schloss und die Pfarrkirche, ein Bauwerk voller Kunstwerke aus der Echterzeit. Unmittelbar daneben fügt sich eine schmucke Mariensäule in das Ensemble ein. Nur wenige Kilometer entfernt liegt das verwunschene Steigerwald-Dorf Handthal. Der idyllische Weinort mit dem höchsten Weinberg Frankens gilt als Geburtsort des Minnesängers Walther von der Vogelweide und rundet einen erlebnisreichen Tagesausflug ab. Natürlich ist das vielfältige Angebot auch im Rahmen einer Führung erlebbar.

» Fenster schließen